Ich befinde mich derzeit im Urlaub und bin ab dem 22.09.2021 wieder erreichbar.


ÜBER MICH

Ich bin Isabel Nitz und wurde 1970 in Lübeck geboren. Als Diplom-Sozialpädagogin konnte ich in fast allen Bereichen der Arbeit mit suchtkranken Menschen Erfahrungen sammeln. Außerdem habe ich in verschiedenen Bereichen mit Kindern und Jugendlichen (Suizidprävention, Berufsbildungswerk) gearbeitet und war viele Jahre als Dozentin für die Themen „Sucht“, „Suizidprävention“, „Burn-out“ und „psychische Erkrankungen“ tätig.

Der systemische Ansatz, den ich vertrete, hat sich im Laufe meines beruflichen (und auch privaten) Weges immer wieder als äußerst hilfreich und sinnvoll erwiesen. Die systemische Sichtweise bezieht nicht nur die betroffene Person mit ein, sondern sieht diese und sein Umfeld als Ganzes. Veränderungen und Einflüsse haben auf jedes Familienmitglied unterschiedliche Auswirkungen, die dargelegt und dann auf verständnisvolle Weise in das „System“ eingebracht werden. Wichtig dabei ist, dass es im Rahmen einer Beratung niemals um Vorwürfe oder Schuldzuweisungen untereinander geht, sondern dass jede/r Beteiligte/r seine Gefühle darlegen kann und dann ein Umgang damit gefunden wird.

Diese Form der therapeutischen Arbeit bietet Möglichkeiten und Wege, die Ressourcen und Potentiale des Einzelnen (wieder-) zu entdecken.